EINLEITUNG

Flugzeitdiffraktion (TOFD) wird meist mit „Phased-Array“-Anwendungen als schnelles Screening-Werkzeug zur Erkennung und Dimensionierung von Umfangs- und Axialschweißfehlern eingesetzt.

Beim TOFD-Setup werden zwei Wandler auf gegenüberliegenden Seiten des zu prüfenden Bereichs platziert. Die Schallwellen werden dann in einem der Bauteildicke entsprechenden Winkel in die Probe gebrochen.
 

DIE Applus+ DIENSTLEISTUNGEN
Applus+ hat erprobte und bewährte Verfahren für die Flugzeitdiffraktionsinspektion gemäß den geltenden Vorschriften entwickelt.
 
Unsere Techniker werden, sowohl intern als auch extern, umfassend in der Datenerhebung und -interpretation geschult und bewertet.
ZIELKUNDEN
Flugzeitdiffraktion wurde auf unterschiedlichsten Geräten und in vielen Bereichen eingesetzt:
  • vorgeschaltet
  • zwischengeschaltet
  • nachgeschaltet
  • Transportleitungen
  • Raffinerien
  • Neubau
  • Energie
  • Luftfahrt
  • Kernkraftwerke
  • Offshore
  • Instandhaltung
HAUPTKUNDENVORTEILE
Flugzeitdiffraktion ist hochempfindlich und kann multizentrische Indikationen erkennen, die mit herkömmlichen Methoden meist nicht oder nur schwer zu erfassen sind.
 
Sie gilt auch als eine der schnellsten, verfügbaren zerstörungsfreien Prüfmethoden für den Grad der gewonnenen Informationen.

Applus+ uses first-party and third-party cookies for analytical purposes and to show you personalized advertising based on a profile drawn up based on your browsing habits (eg. visited websites). Click HERE for more information. You can accept all cookies by pressing the "Accept" button or configure or reject their use by clicking here.

Cookie settings panel