EINLEITUNG

Durch Schweißen werden oft Metallmaterialien verbunden. Vor dem Schweißen müssen die Schweißfirmen und Hersteller Schweißverfahren entwickeln und Schweißer qualifizieren. Für die Anforderungen anerkannter Schweißcodes (ASME, AWS, CSA ...) nach den Gesetzes- oder Kundenanforderungen sind spezifische Verfahren zu befolgen. Grundanforderung für einen Schweißvorgang ist: Die Schweißeigenschaften müssen die Materialeigenschaften der zu verbindenden Teile erfüllen oder übererfüllen. Jedoch gewährleistet ein korrekter Schweißvorgang darüber hinaus ein einfaches und effizientes Schweißen und verringert häufige Schweißprobleme, wie Verzug, Härtung und Schweißnahtdefekte. Einen Schweißvorgang zu optimieren, ist immer wieder eine Wissenschaft und hängt meist von den Fertigkeiten und Erfahrungen des Schweißtechnikers ab.

DIE Applus+ DIENSTLEISTUNGEN
Aufgrund gesetzlicher und kundenseitiger Anforderungen müssen die Hersteller prüfen, ob die Schweißverfahren sich für die gewählten Baumaterialien eignen und ob ihre Schweißer diese Schweißverfahren kompetent anwenden können. Darum müssen die Hersteller ihre Verfahren und Schweißer stets genehmigen und zertifizieren lassen. Auch die verwendeten Materialien sind genauestens zu inspizieren, damit sie den Parametern ihrer chemischen und mechanischen Eigenschaften entsprechen. Dies hat dazu geführt, dass Materialienzertifikate authentifiziert werden müssen.
 
Applus+ bietet im Bereich Schweißverfahren und Schweißerkompetenz Zertifizierungsdienste für wichtige Prüfungen und Genehmigungen. Wir bewerten jeden einzelnen Schweißvorgang, um zu gewährleisten, dass er geeignet und sicher ist. Kann ein Kunde keine Verfahren intern entwickeln, können unsere Schweißtechniker ihm helfen. Wurde ein Verfahren genehmigt, testen wir, ob die Schweißer des Kunden das Verfahren durchführen können.
 
Wir offerieren Materialzertifizierungsdienste – dazu führen wir während der Fertigung beim Lieferanten vor Ort Inspektionen (mittels Überwachungsinspektionen oder ausführlichen Inspektionen) durch und stellen Zertifizierungen nach BSEN-Standards bereit. Nach einer erfolgreichen Zertifizierung vergeben wir das 3.2-Zertifikat (laut EN 10204 ‘Metallische Erzeugnisse – Arten von Prüfbescheinigungen'. Unsere Prüfer beobachten den gesamten Prüfprozess, um die Integrität der Materialien sicherzustellen.
 
Die Nachverfolgbarkeit ist den gesetzlichen Anforderungen zufolge obligatorisch; Jedoch kann Applus+ Kunden mit einem Material ohne Nachverfolgbarkeit helfen, indem wir es in einem anerkannten Labor authentifizieren. Wir sind ferner befugt, Materialtransfers und -zertifikate zu überwachen und zu bestätigen.
ZIELKUNDEN
Bevor Schweißarbeiten beginnen dürfen (Neubauten oder Überholungen und Reparaturen), müssen Schweißfirmen und Hersteller Schweißverfahren eingeführt haben und dafür sorgen, dass ihre Schweißer für die Aufgabe umfassend qualifiziert sind.
 
Käufer verlangen manchmal auch, dass Schweißdokumente von Drittparteien geprüft werden, um sicher zu sein, dass ihre Spezifikationen und andere Anforderungen der Aufsichtsbehörden erfüllt sind.
HAUPTKUNDENVORTEILE
Durch unsere umfassenden Dienste hat der Kunde folgende Vorteile:
  • Garantie, dass für seine Produktherstellung bzw. Dienstleistung bewährte Praktiken und ordnungsgemäße Materialien zum Einsatz kommen
  • Sicherstellung, dass seine Schweißverfahren, Schweißer und Materialien in Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen und Branchenerwartungen ordnungsgemäß genehmigt und zertifiziert wurden
  • Aufbau von Vertrauen beim Kunden

Applus+ uses first-party and third-party cookies for analytical purposes and to show you personalized advertising based on a profile drawn up based on your browsing habits (eg. visited websites). Click HERE for more information. You can accept all cookies by pressing the "Accept" button or configure or reject their use by clicking here.

Cookie settings panel